VERBUNDLABOR POLYMERTECHNIK

LEHRVERANSTALTUNGEN

  • Vorlesungen im Bachelor Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Luft- und Raumfahrttechnik
Chemie und Kunststofftechnik (Pflichtvorlesung, 3. Semester), Dahn, Horoschenkoff, Stoll:


Das Modul besteht aus den drei Vorlesungen Chemie, Kunststoffe-Grundlagen und der Kunststoffverarbeitung. Es werden dabei Kenntnisse zu den Grundlagen der Polymer-Chemie, der Charakterisierung und den Eigenschaften von Kunststoffen sowie deren Verarbeitung vermittelt. Ergänzt werden die Themen der Vorlesungen mit zahlreichen Versuchen in drei Praktika (zwei für die Kunststoffe-Grundlagen, eines für die Kunststoffverarbeitung).


  • Wahlpflicht-Vorlesung im Bachelor Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Luft- und Raumfahrttechnik
Moderne Werkstoffe (5.-7. Semester), Dahn:


In 4 SWS werden polymere Werkstoffsysteme in Luft- und Raumfahrttechnik bzw. in allgemeinerer Zuordnung behandelt. Dazu zählt die Klebtechnik, Oberflächen- und Lackiertechnik sowie einige Kunststoffe wie Aramid, Teflon und andere Spezialitäten. Zusätzlich werden ausgewählte Prüfverfahren zur Qualitäts- und Schadensdiagnostik vorgestellt. Auf Seiten der Metalle wird auf Strukturwerkstoffe, Verfahren und spezielle Themen des metallischen Korrosionsverhaltens eingegangen.


  • Vorlesung im Bachelor Chemische Technik
Instrumentelle Analytik I (Pflichtvorlesung 6.Semester, Fakultät 6), Dahn:


Es werden die physikalisch-chemischen Grundprinzipien ausgewählter analytischer Verfahren, Besonderheiten der Messtechnik und Anwendungsfälle vorgestellt. Im Vorfeld kommen Grundlagen und Begriffe der analytischen Arbeitsweise wie Kalibrierungen und Nachweisgrenzen zur Sprache. Insbesondere geht die Vorlesung auf Methoden wie Atomspektroskopie, UV/vis-Spektroskopie, Massenspektrometrie, Kernresonanzspektroskopie und Differentialkalorimetrie in ihren wichtigsten Fragestellungen ein. Das Fach wird in 3 SWS gelehrt und steht in Korrespondenz zur „Instrumentellen Analytik II“ und einem Praktikum.


  • Vorlesung im Master Maschinenbau
Fertigungstechnik für Hochleistungspolymere (Wahlfach, 1.+2. Semester), Stoll:


Vermittelt werden zunächst vertiefende Kenntnisse zur Charakterisierung der Kunststoffe mit dazugehöriger mathematischer Beschreibung der Eigenschaften. Es folgt die werkstoff-, fertigungs-, und anwendungsgerechte Gestaltung und Auslegung von komplexen Kunststoffbauteilen. Abschließend wird die Herstellung solcher Bauteile mit modernen Fertigungsverfahren thematisiert. Hierbei wird auch auf die Möglichkeiten zur Nutzung neuronaler Netze und künstlicher Intelligenz eingegangen. Begleitet wird die Vorlesung mit einem Praktikum zu den rechnergestützten Methoden zur Prozess- und Bauteilentwicklung mit Hilfe von Moldex3D.


Labor und Forschung

Abschlussarbeiten und Forschung

  • Abschlussarbeiten Stoll


Ausgeschrieben:


Einfluss der Wandstärke auf die Faserorientierung kurzfaserverstärkter Spritzgießteile


Abgeschlossen Arbeiten:


C. Erbstößer: Einfluss der Einstell- und Prozessparameter auf die Anisotropie mechanischer Kennwerte im Spritzgießverfahren, 2017


F. Leis: Einfluss der Prozessparameter im Spritzgießen auf das Zugmodul eines Zugprüfkörpers mit Bindenaht in Simulation und Praxis, 2019


P. Rasper: Einfluss der Einstellparameter im Spritzgießen auf die mechanischen Eigenschaften in Simulation und Praxis, 2019


F. Gaiser: Bestimmung der Orientierung von Kurzglasfasern in verstärkten Thermoplasten, 2020


J. Nesemann: Entwicklung eines Verfahrens zur Bestimmung der Faserorientierung kurzfaserverstärkter Spritzgießteile mittels optischer Methoden, 2020


  • Abschlussarbeiten Dahn


Emmanuel Naujok: Produktlebensdauer anhand von zeitgeraffter Freibewitterung, 2012


Markus Eckart: Bewitterung von rußgefülltem Polypropylen zur Prognose der Produktlebensdauer, 2014


Michael Moser: Untersuchung von Tigerstreifen und deren Alterung in unlackierten Außenhautbauteilen aus Polypropylen, 2016


Alexander Wagenspöck: Adhesive Bonding of Polypropylene and Light Metals, 2016


Thomas Hell: Beschleunigte Alterung und Analyse von Polyamid 612, 2017


Andreas Sauerwein: Verklebung von Polypropylen PPGF40 und Aluminium, 2017


Daniel Schauberger: Entwicklung eines beschleunigten Alterungsverfahrens für Polyamid 6.6-GF30 im Anwendungsbereich des KFZ-Kühlwassersystems mit begleitenden Untersuchungen des Alterungsverlaufes, 2018


Renata Dell: Adaptieren einer zeitraffenden Alterungsmethode für Polyamid 6.6 GF30 im KFZ-Kühlwasserkreislauf, 2020


Sebastian Elmer: Übertragung eines Alterungsverfahrens und Bauteilerprobung von Schnellkupplungen aus PA 6.6 GF 30 im Kühlerbereich, 2020


Verbundlaborleiter

Prof. Dr. Henning Stoll >