Labor Systemtechnik

Das Labor für Systemtechnik beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Aufgaben:

  • Bestimmung des Verhaltens und der Kenngrößen technischer Systeme
  • Darstellung und Beschreibung des Systemverhaltens
  • Veränderung und Optimierung des Systemverhaltens
  • Analyse und Modifikation von Systemeigenbewegungen
  • Synthese komplexer Regelkreise in Luft- und Raumfahrzeugen
  • Rechnergestützte Systemsimulation
  • Analyse und Verbesserung des Störverhaltens von Systemen
  • Flugsimulation
  • Flugzeugentwurf
  • Flugführung
  • Entwicklung von Flugzeugausrüstung
  • Zulassung
  • Schwingungs- und Vibrationsanalyse
  • Fluglärmmessung und Lärmreduktion
  • Qualitätssicherung in der Luftfahrt


Studierenden bietet das Labor die Möglichkeit, praktische Übungen an Luft- und Raumfahrtsystemen durchzuführen und somit ihr theoretisches Wissen aus dem 2. und 3. Studienabschnitt zu vertiefen und festigen.
Die materielle und personelle Ausstattung des Labors steht den Studierenden zur Bearbeitung systemtechnischer Aufgaben zur Verfügung.
Es besteht auch die Möglichkeit an Entwicklungs- und Forschungsprojekten mitzuarbeiten und so Eindrücke aus realen Anforderungen an hochinteressanten Systeme zu bekommen.


Bildergalerie >
Bilder zum Labor für Systemtechnik
weiter

Mitarbeiter

Helmut Steinhögl >

Labor

R 2.079 / R 0.105
Tel. 089 1265-3340, -3320