News

Brücken bauen

Erstsemester der FK03 beim
Erstsemester der FK03 beim "Brücken bauen" (Foto: Marco Gierschewski)

[12|11|2017]

Bereits zum zweiten Mal in Folge begannen für die Erstsemester der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik, ihre Bachelorstudiengänge mit einer Studieneingangsphase – kurz StEP FK03.

 

Brücken bauen

Im Rahmen der drei Tage, die sich aus den unterschiedlichsten Veranstaltungen zusammensetzten, erhielten die Erstsemester dieses Mal im wahrsten Sinne des Wortes die Möglichkeit, Brücken zu bauen. Mittels hölzerner Bausteine sollte in kleinen Arbeitsgruppen am ersten Tag eine Brücke konstruiert werden. Anforderungen: selbständig auf einem Tisch stehend und dabei eine möglichst große, freitragende, Spannweite haben. Als i-Tüpfelchen musste die Konstruktion im Rahmen eines Contests fünf Sekunden lang eine 0,5L PET Flasche tragen, wobei während des Contests selbst keine Verbesserungs- oder Reparaturarbeiten mehr durchgeführt werden durften. Die drei besten Kleingruppen wurden entsprechend der Anforderungen mit Preisen prämiert.

 

Erstsemester der FK03 während der Rallye beim Bierkastenrennen (Foto: Marco Gierschewski)
Erstsemester der FK03 während der Rallye beim Bierkastenrennen (Foto: Marco Gierschewski)

Neben dieser Möglichkeit des ersten „Brücken bauens“ zu KommilitonInnen, MitarbeiterInnen und ProfessorInnen konnten die StudentenInnen in dem intensiven Rahmenprogramm z.B. die verschiedenen fakultätseigenen Labore besichtigen, Veranstaltungen wie „Crashkurs Projektmanagement“, weitere „Hochschulangebote“ oder Führungen der Hochschulbibliothek wahrnehmen. Auch interessante Einzelheiten zu den von ihnen gewählten Studiengängen und wichtige Informationen u.a. zu Prüfungsangelegenheiten erfuhren die Erstsemester, um direkt von Beginn an besser im Studium anzukommen.

 

Erstsemester der FK03 während der Rallye beim Bobby Car fahren mit verbundenen Augen (Foto: Marco Gierschewski)
Erstsemester der FK03 während der Rallye beim Bobby Car fahren mit verbundenen Augen (Foto: Marco Gierschewski)

 

 

Am Tag zwei bauten die StudentenInnen im übertragenen Sinne weitere Brücken, indem sie bei der durch die FK03 Fachschaft organisierten Rallye in zwei gegeneinander antretenden Teams zusammenarbeiten und Herausforderungen wie das Bierkastenrennen oder das mit verbundenen Augen Bobby Car fahren meistern mussten. Auch diese Mühen wurden mit viel Spaß und Süßem belohnt.

 

 

 

 

 

 

Erstsemester der FK14 im Rahmen der Einführungstage (Foto: Marco Gierschewski)
Erstsemester der FK14 im Rahmen der Einführungstage (Foto: Marco Gierschewski)

Blicke in die Zukunft

Um ebenfalls von Beginn an besser im Studium anzukommen, wagten die Erstsemesterstudenten der Fakultät für Tourismus, FK14, bereits am Tag eins ihres Studiums den Blicke in die Zukunft. Neben klassischen Fragen zum Stundenplan und der Menüauswahl in der Mensa trafen die frischgebackenen StudentenInnen auf erfolgreiche Alumni der Fakultät. In der interaktiv gestalteten Podiumsdiskussion mit Alumni aus den Bereichen Gründung, Hotellerie und Personalentwicklung traten die Erst-
semester eine spannende Zeitreise an und beschäftigen sich mit späteren Berufsperspektiven, tauschten sich über wichtige Studienerfahrungen aus und lernten auf humoristische Weise die großen und kleinen Hürden der Unternehmungsgründung kennen.

 

Erstsemester der FK14 während des Elevator Pitches (Foto: Marco Gierschewski)
Erstsemester der FK14 während des Elevator Pitches (Foto: Marco Gierschewski)

Eine eigene kreative Auseinandersetzung mit dem Studienfach selbst war ebenfalls innerhalb der dreitägigen Einführungs-

phase gefragt. Mittels der Innovations-
methode „Design Thinking“ entwickelten und erforschten die Erstsemester ein eigenes touristisches Produkt. Dabei interviewten sie Fachleute im touristischen Kontext und versuchten, ein neues Produkt für die individuellen Bedürfnisse ihrer Interviewpartner zu entwickeln. Im anschließenden Elevator Pitch tauschten sich die Studienteams untereinander aus und erhielten Rückmeldung von den Existenzgründungsexperten des Strascheg Centers zum Potenzial ihrer Gründungsideen.

 

 

Luftige Installation aus aufgeblasenen Luftkörpern der FK01 (Foto: Marco Gierschewski)
Luftige Installation aus aufgeblasenen Luftkörpern der FK01 (Foto: Marco Gierschewski)

 

 

Mehr als heiße Luft

Erstsemester der Fakultät Architektur, FK01, beschäftigen sich mit einem außergewöhnlichen Projekt. Begleitet und inspiriert durch ein intensives Rahmenprogramm entwarfen die Erstsemester luftige Installationen aus aufgeblasenen Luftkörpern und stellten diese bei einer Abschlusspräsentation vor.

 

 

 

 

 

 

Erstsemester der FK02 beim Baustellenbesuch (Foto: Marco Gierschewski)
Erstsemester der FK02 beim Baustellenbesuch (Foto: Marco Gierschewski)

 

Lernen, überall und jederzeit

Das Studieren auch außerhalb der Hochschule stattfindet, lernten die Erstsemester der Fakultät des Bauingenieurwesens, FK02, in den ersten Tagen des Studienbeginns. Ausgestattet mit Blauhelm und Warnweste beinhaltete ihre Studieneingangsphase u.a. einen Baustellenbesuch. Mit schlammverschmierten Stiefeln und glücklichen Gesichtern wurde so ein möglicher, späterer Arbeitskontext erkundet.

 

 

 

 

 

ZUG - Für die Zukunft gerüstet

Die Studieneingangsphase bzw. die Einführungstage sind u.a. ein Teil des BMBF-geförderten Projekts ZUG - Für die Zukunft gerüstet (2016-2020) . In diesem Projekt sind die Aktivitäten der einzelnen Fakultäten der Hochschule gebündelt.

 

MK