Zulassungsvoraussetzung

Die Zulassung zum Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik ist verbindlich in der Studien- und Prüfungsordnung geregelt. Die erforderlichen Voraussetzungen sind im Folgenden nur kurz dargestellt. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.hm.edu/master-bewerbung .


  • Es muss ein mit dem Prüfungsgesamtergebnis „gut“ oder besser abgeschlossenes Hochschulstudium der Luft- und Raumfahrttechnik, des Maschinenbaus, der Fahrzeugtechnik oder einer verwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss nachgewiesen werden.
  • Bei einem Prüfungsgesamtergebnis schlechter als „gut“, aber mindestens „befriedigend“ müssen zusätzlich überdurchschnittliche Kenntnisse in Wissenschaft oder Berufspraxis auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrttechnik nachgewiesen werden. Der Nachweis kann z. B. durch Aufsätze in Fachzeitschriften oder die Auszeichnung mit einem wissenschaftlichen Preis oder bereits erteilte Patente oder Schutzrechte erbracht werden.
  • Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber müssen gute Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen. Der Nachweis wird z. B. durch die erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerbender (DSH-Stufe 2) oder die Teilnahme am Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF) mit überdurchschnittlichem Ergebnis (Leistungsstufe TDN4 oder besser) erbracht. Der Nachweis gilt ebenfalls als erbracht, wenn ein erfolgreicher Abschluss einer deutschsprachigen Ausbildung an einer höheren Schule oder an einer Hochschule nachgewiesen wird.
  • Wenn für das abgeschlossene Hochschulstudium weniger als 210 ECTS-Kreditpunkte, jedoch mindestens 180 ECTS-Kreditpunkte vergeben wurden, müssen die fehlenden ECTS-Kreditpunkte aus dem fachlich einschlägigen grundständigen Studienangebot der Hochschule München erworben werden. Diese Studien- und Prüfungsleistungen sind bei jeweils maximal einer Wiederholungsmöglichkeit innerhalb von 18 Monaten nach Aufnahme des Studiums erfolgreich abzuleisten.
  • Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Die Zulassung richtet sich nach der Durchschnittsnote des grundständigen Studiengangs.


Studiengangsleiter

Prof. Dr.-Ing. Johannes Wandinger
Raum: B 151

Tel.: 089 1265-1225
Fax: 089 1265-3308

Profil >