Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudiengang Applied Research in Engineering Sciences ist verbindlich in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) , abrufbar auf den Webseiten der Technischen Hochschule Nürnberg, geregelt.


Qualifikationsvoraussetzungen für die Zulassung zum Masterstudiengang Applied Research in Engineering Sciences sind:


  • Ein einschlägiger Studienabschluss einer Hochschule oder ein anderer gleichwertiger Abschluss mit mindestens 210 ECTS und einem Prüfungsgesamtergebnis von mindestens 2,5 oder ein einschlägiger Studienabschluss einer Hochschule oder ein anderer gleichwertiger Abschluss mit mindestens 210 ECTS und einem Prüfungsgesamtergebnis schlechter als 2,5. In diesem Fall müssen Sie zu den besten 50 Prozent der AbsolventInnen gehören, die Ihr Studienfach zeitgleich mit Ihnen abgeschlossen haben.
  • Das erfolgreiche Bestehen eines 30-minütigen Auswahlgesprächs


Der Studienabschluss muss einschlägig in Bezug auf das Forschungsvorhaben sein. Das Projekt muss dabei nicht aus dem Fächerspektrum an der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik stammen – wir begrüßen ebenso BewerberInnen, die ein Forschungsprojekt an den Fakultäten 04 bis 10 durchführen möchten.


Umfasst das vorausgegangene Bachelorstudium (z. B. an einer anderen Hochschule) nur sechs Semester, so werden dafür in der Regel 180 ECTS vergeben. In diesem Fall müssen Sie Studienleistungen im Umfang von 30 ECTS nachholen. Dabei kann es sich um ein praktisches Studiensemester oder erste Berufserfahrung handeln, aber auch anderweitige Studienleistungen können zusätzlich anerkannt werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung .


Studiengangsleiter

Prof. Dr.-Ing. Clemens Klippel
Raum: R 5.027

Tel.: 089 1265-1320
Fax: 089 1265-3308

Profil >