Verbundlabor Energie- und Verfahrenstechnik

Labor Verfahrenstechnik

Kurzinformation

Verfahrenstechnik

Überall dort, wo Produkte hergestellt und dabei Stoffe umgewandelt werden, spielt die Verfahrenstechnik eine entscheidende Rolle. Mahlen, Mischen, Trocknen, Destillieren, Trennen sind nur einige bekannte Grundverfahren. Die Herstellungsprozesse von so verschiedenen Produkten wie Zahnpasta, Pulverkaffee, Superbenzin, Orangensaftkonzentrat, CD-ROM wurden von Verfahrenstechnikern entwickelt und optimiert.


Alle wichtigen mechanischen und thermischen Prozesse können wir im Labor berechnen, realisieren und analytisch untersuchen. Wir arbeiten eng zusammen mit den Verfahrenstechniklabors der Fachbereiche 06 und 05. Unser Labor steht einerseits Studenten für Experimente zur Verfügung, andererseits sind wir bestrebt, den Technologietransfer weiter zu intensivieren und suchen den Kontakt zu Unternehmen.


Ausstattung

  • Optische Sedimentationsanalyse, Siebanalyse
  • Versuchsanlage zur Wasseraufbereitung
  • Versuchsanlage zur Wasseraufbereitung
  • Destillation, Rektifikation, verschiedene Kolonnen
  • Versuchsanlage zur Rektifikation
  • Refraktometer, UV-VIS Spektrometer
  • Laser Dust Monitor
  • Gaschromatograph
  • Feuchtebestimmung, Trockner
  • Filtration, Schälzentrifuge, Zyklone
  • Waagen, Mikroskope mit Videodokumentation
  • Videoanlage, Rechner


Lehrveranstaltungen

Im Schwerpunkt gibt es folgende Pflichtvorlesungen, teilweise mit integrierten Praktika:


  • Mechanische Verfahrenstechnik Prof. C. Maurer 4 SWS im WS
  • Thermische Verfahrenstechnik    Prof. NN 4 SWS im SS


Diplomarbeiten

Es stehen ständig Themen für Diplomarbeiten bereit.


Neu: Im Competence Center gibt es die Möglichkeit, Diplomarbeiten innerhalb der Hochschule München durchzuführen.


Laboringenieur

Simon Limbeck >

Labormeister

Georg Lößl >

Labor

Räume: B 0165, R 1.090, R 1.092
Tel.: 089 1265-3359
Fax: 089 1265-3399