News

Drei Preise für municHMotorsport

Zieht seine Runden inzwischen auch ohne Fahrer: das Rennfahrzeug des municHMotorsport-Teams der Hochschule München (Foto: municHMotorsport)
Zieht seine Runden inzwischen auch ohne Fahrer: das Rennfahrzeug des municHMotorsport-Teams der Hochschule München (Foto: municHMotorsport)

[14|09|2017]

municHMotorsport beeindruckt beim Formula Student Germany Saisonfinale

 

Ob mit Fahrer in der Kategorie der elektrischen Rennwagen oder ohne FahrerIn im Driverless-Segment: Das municHMotorsport-Team der Hochschule München kann mit seinen Ergebnissen beim großen Saisonfinale der Formula Student Germany (FSG) zufrieden sein. Das Team erreichte einen 9. Platz von 15 im Driverless-Bereich und einen 3. Platz von 35 in der Kategorie "elektrische Rennwagen".

 

Der Preis für „Sportmanship“ geht an: municHMotorsport

Auf der baden-württembergischen Rennstrecke bei Hockenheim zeigten im August insgesamt 3.000 Studierende sowohl Ingenieurleistungen bei der Konstruktion der Rennwagen als auch Fähigkeiten im Bereich der Designentwicklung und Kostenplanung. Für das Münchner HM-Team gab es außerdem noch einen besonderen Preis: den „Sportmanship Award“ für hohes Engagement in der Formula Student Community.

 

Reiner Friedrich vom HM-Teamsponsor BMW zeigte sich zufrieden mit den finalen Ergebnissen: „Die Studierenden haben enormen Ehrgeiz, höchsten Einsatz und hervorragendes Können gezeigt. Beste Voraussetzungen, um später einmal an unseren großen Herausforderungen mitzuarbeiten.“

 

Seit vielen Jahren ist die Formula Student der bedeutendste Ingenieurwettbewerb für Studierende weltweit und wird jährlich im Spätsommer auf dem Hockenheimring vor Fachpublikum aus Industrie und Wirtschaft ausgetragen.

 

 

Valerie Stärk